Die Zauberflöte

Karten bestellen / Ticket order
Beginn 18h00 / Ende 20h15

Die Produktion Die Zauberflöte erfreute bis jetzt viele tausende Besucher. Die klassische Inszenierung ist
für Kinder wie auch für Erwachsene geeignet. Manche überlangen Dialoge wurden geschickt gekürzt,
sodaß das Stück immer spannend bleibt. Die Nähe zum Publikum ist eine Einzigartigkeit.
Die internationalen hervorragenden Sänger aus Mexiko, USA, England, Deutschland, Österreich, Japan usw.
wurden u.a. beim Grandi Voci Wettbewerb entdeckt und singen u.a. auch an den großen Bühnen Europas.
Das Orchester setzt sich aus den besten Musikern Salzburgs zusammen.
Die Akustik und Intimität der Kavernen 1595 geben Ihnen die Möglichkeit diese Oper
zu erleben, wie Sie diese noch nie erlebt haben.


Thousands of excited visitors saw our production of the magic flute. The classic production is suited for audience
from 5 to 95. Dialogues are shortened a bit, the audience perspective to the action is unique.
The international artists from all over the world, who were discovered at our Grandi Voci competition, are
collaborating with the leading european opera houses. The orchestra is set together from the best musicians
of Salzburg.
The acoustic and intimity of the Kavernen 1595 give an opportunity to experiance Die Zauberflöte
in a way, You have never experianced before.

"Die Königin der Nacht war auch die Königin des Abends - Weltklasse!"
"The queen of the night was the queen of the evening - world class!"
DER NEUE MERKER

"Ein mozartianisches Sängerfest" OVB


Vorstellungen 2 0 1 7
____________________
Beginn 18h - Ende 20h30
4/11/18. 02/ 08. 04 / 27. 05 / 10. 06 / 15. 07 / 7/14 /21. 10 / 04. 11 / 11. 11 / 26. 12

DIE ZAUBERFLÖTE / The magic flute
Eine deutsche Oper in zwei Aufzügen
Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto Emmanuel Schikaneder

PERSONEN

Sarastro ... Krzystof Borysiewics / Jonathan Story
Königin der Nacht ... Dilay Girgin
Tamino ... Rodrigo Trosino
Pamina ... Erin McMahon / Mayumi Sawada
Papageno ... Nejat Isik Belen
Papagena ... Jennifer Zein
Erste Dame ... Mayumi Sawada / Erin McMahon
Zweite Dame ... Eika Wagner / Natsumi Uchi
Dritte Dame ... Daniella Rieger-Böhm / Erika Wagner
Sprecher ... Krzystof Borysiewics
Monostatos ... Toshiro Mifune
Erste Knabe ... Jennifer Zein
Zweite Knabe ... Natsumi Uchi
Dritte Knabe ... Erika Wagner
Erste Geharnischter ... Peter Sandman
Zweite Geharnischter ... John Merten

Oper im Berg Festival Chor und Orchester
Musikalische Leitung: Waku Nakazawa
Regie: Ingo Kolonerics

Tickets bestellen

DIE HANDLUNG

1. Aufzug

Der junge Prinz Tamino wird von der Königin der Nacht ausgesandt, um ihre Tochter Pamina zu retten, die vom Fürsten Sarastro entführt wurde. Der Vogelfänger Papageno wird Tamino zur Seite gestellt. Tamino erhält eine Zauberflöte, Papageno ein magisches Glockenspiel, beides von den bis jetzt noch freundlichen Drei Damen der Königin der Nacht. Sie brechen auf, um Pamina zu befreien. Papageno findet Pamina in Sarastros Reich und berichtet ihr, dass der verliebte Tamino zu ihrer Rettung aufgebrochen ist. Sie wollen fliehen, um Tamino entgegenzueilen, treffen dabei jedoch auf Monostatos, dem sie mit Hilfe des Glockenspiels entkommen. Derweil erreicht Tamino Sarastros Weisheitstempel, wo er erfährt, dass Sarastro nur gute Absichten verfolgt, was ihm nicht so ohne weiteres einleuchtet ("so ist denn alles Heuchelei"). Tamino gerät in die Hände von Sarastros Oberaufseher Monostatos, der ihn als Gefangenen zu Sarastro bringt. Monostatos wird von Sarastro bestraft, Tamino und Papageno werden in den Prüfungstempel geführt und von Pamina getrennt.

2. Aufzug

Sarastro wünscht, dass Tamino als Priester des Weisheitstempels geweiht wird, und erklärt, dass er, Sarastro, Pamina entführt habe, um sie vor der in seinen Augen bösen Königin der Nacht zu bewahren, die auch den Tempel zerstören wolle. Tamino und Pamina seien füreinander bestimmt, und auch für Papageno gebe es eine Papagena. Sie müssten zuvor jedoch drei Prüfungen bestehen. Tamino und der zaghafte Papageno unterziehen sich den Prüfungen, Papageno versagt jedoch schon zu Beginn und darf Tamino nicht weiter begleiten. Pamina darf dagegen weiter ihrem Tamino folgen; mit Hilfe der Zauberflöte bestehen sie die letzten beiden Prüfungen. Der verzweifelte Papageno wird durch sein magisches Glockenspiel mit Papagena vereint. Die Königin der Nacht versucht einen Überfall auf den Tempel, wird dabei jedoch mit Monostatos und ihren anderen Verbündeten vernichtet. Tamino und Pamina werden schließlich durch Sarastro gemeinsam in den Kreis der Eingeweihten aufgenommen.


_________________________________________________________________________________________________________________________

Mozart postum gemalt von Barbara Krafft im Jahr 1819



WOLFGANG AMADEUS MOZART

Wurde 27. Jänner 1756 im Fürsterzbistum Salzburg geboren und war ein Komponist der Wiener Klassik. Seine Schaffen gehört zum Bedeutendsten im Repertoire klassischer Musik. Zu seinen berühmtesten Opern zählen Don Giovanni, Le nozze di Figaro, Die Entführung aus dem Serail, Idomeneo und Die Zauberflöte. Bereits im Alter von vier Jahren erhielten er vom Vater den ersten Musik Unterricht (Klavier, Violine und Komposition). Schon 1761 zeichnete Vater Leopold ein Andante und ein Allegro als des „Wolfgangerl Compositiones“ auf, denen ein Allegro und ein Menuetto folgten, datiert auf den 11. bzw. 16. Dezember 1761. Auch Mozarts Begabung im Klavier- und Violinspiel trat schnell hervor. 1762 folgten seine ersten Auftritte.